Werde der, der Du werden kannst!

Der Blog zum I Ging

Warum ich 50 € für mein gestohlenes Fahrrad bezahlte

three-wheeler-336700

In unserer neuen Serie möchten wir Euch aufzeigen, wie man mit dem I Ging im Alltag lebt. Hier wird es verschiedene Geschichten geben, welche ich oder andere Menschen erlebt haben. Und wie wir damit umgegangen sind. Diese Geschichten sollen aufzeigen, wie man mit dem I Ging leichter seinen Alltag bewältigen kann.

weiterlesen

Die Arbeit am Verdorbenen – Schlussbetrachtung

Hex 18 jpgNachdem wir diesem zentralen Hexagramm bereits so viel Aufmerksamkeit geschenkt haben, steigen wir diese Woche in die Schlussbetrachtung des Hexagramms ein.

weiterlesen

Die Arbeit am Verdorbenen – Teil 3

Hex 18 jpg

Nachdem wir bei den ersten beiden Linien des Hexagramms noch eher in den einfacheren Gefilden unterwegs waren, nähern wir uns jetzt mit Linie 3 den Bereichen, wo es mehr in „Arbeit“ ausartet.

weiterlesen

Die Arbeit am Verdorbenen – Intensivbetrachtung Teil 2

Hex 18 jpg

Nachdem wir uns in der letzten Woche mit einem ersten Einblick und einer genauen Betrachtung der ersten Linie des Hexagramms 18 beschäftigt haben, steigen wir heute direkt weiter ein auf Linie 2.

weiterlesen

Die Arbeit am Verdorbenen – eine intensive Betrachtung von Hexagramm 18

Hex 18 jpg

Die Arbeit am Verdorbenen ist eines der zentralen Hexagramme im I Ging, wenn es um die Thematik „Auflösen alter Muster und Glaubenssätze“ geht und wahrscheinlich das Hexagramm, um das niemand herumkommt, der in die Arbeit an seinen eigenen Seelenthemen einsteigt. Nicht verwunderlich, dass dieses Zeichen uns im Zweifelsfall sehr nah an unsere Grenzen bringen kann, wenn wir uns intensiver damit beschäftigen.

weiterlesen

Das große Wasser

high-water-123201

Ähnlich wie der große Mann, den wir letzte Woche näher unter die Lupe genommen haben, hat auch das große Wasser einen festen Platz in den Urteilen des I Ging. Ganze acht von vierundsechzig Hexagrammen behandeln allein in ihrem Urteilsspruch Ratschläge zur Durchquerung des großen Wassers. Auf den einzelnen Linien sind es noch viel mehr.

weiterlesen

Der Große Mann

mountain-923550_1920

Zu den Redewendungen, auf die wir im I Ging immer wieder treffen, gehört auch „den großen Mann sehen“. Es gibt viele Hexagramme, in denen dieser mysteriöse Helfer im Urteilsspruch auftaucht, in noch mehr Hexagrammen taucht er bei einer berührten Linie auf. Grund genug, ihn uns einmal genauer anzusehen:

weiterlesen

Es tut sich etwas im IGing Blog…

IGING Logo Blog
Wer sich gewundert hat, warum es so lange kein Lebenszeichen von uns gegeben hat: Wir haben das Gefühl, dass wir den IGing-Blog ein wenig überarbeiten müssen, um ihn für diejenigen, die am IGing interessiert sind, attraktiver und gehaltvoller zu machen.

Noch ist das neue Konzept nicht ganz abgeschlossen, aber fest steht, dass es in Zukunft wieder wie bis vor kurzem auch, regelmässig neue Artikel und Informationen hier geben wird.

Was sich ändern soll: 

weiterlesen

Heere gegen die eigene Stadt – Bescheidenheit schafft Gelingen

iging_schicksal

In meinem Umfeld erlebe ich oft den Satz: Ich habe doch jetzt soviel mitgemacht, so langsam muss es doch mal gut sein. Oder: Jetzt ist so viel schiefgegangen, jetzt muss doch auch mal was klappen. Was dabei für mich immer durchschimmert ist die Einstellung: Es muss doch mal jemand (das Schicksal, das Leben, der liebe Gott…) Mitleid mit mir haben. Und denken tue ich dann manchmal: Von Mitleid kann man sich nichts kaufen, das Leben belohnt die Tüchtigen, die die über die Phase des Jammerns hinauskommen und die Dinge in die Hand nehmen…

weiterlesen

Vom Lehren und Lernen

iging_lernen

Über das Lernen gibt es viele Theorien. In regelmässigen Abständen versetzen uns neueste Forschungsergebnisse in Erstaunen über die Leistungsfähigkeit und manchmal über die Eigenarten unseres Gehirns. Ungeachtet dessen hat das I Ging schon vor tausenden von Jahren ohne EEG und Nervenleitgeschwindigkeits-Messung Anleitung gegeben wie Lernen und vor allem Lehren funktionieren kann.

weiterlesen

Seite 1 von 4

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén