Werde der, der Du werden kannst!

Der Blog zum I Ging

Monat: August 2016

„What one can be, one must be“*

art-1478833

(*A. Maslow)

Dieser Satz ist geklaut und sogar an sehr prominenter Stelle, aber er ist heute wichtig 🙂

Einen Bekannten von mir, einflussreicher Manager, mehr zuhause in Flieger und Bahn als in seinen eigenen vier Wänden, schwer übergewichtig und unter Dauer-Strom, habe ich seit ein oder zwei Jahren nicht mehr gesehen. Als wir beide uns das letzte Mal zufällig bei einer privaten Veranstaltung begegnet sind, wäre ich beinahe Gefahr gelaufen, ihn zu über-sehen, so wenig hatte er auf den ersten Blick noch von dem Menschen, den ich in meiner Erinnerung abgespeichert hatte.

weiterlesen

Das Leben beginnt im Scheitern

sun-flower-1377755

Es gibt viele Wörter oder Sätze, die sich durch unser Leben ziehen wie ein roter Faden. Einige davon sind positiv besetzt, zum Beispiel Liebe, Glück oder auch ganz handfeste Dinge wie Zuhause, Urlaub usw. Zu den Begrifflichkeiten, die uns in regelmässigen Abständen immer wieder mal unter kommen, die in uns aber jedes Mal Unwohlsein, Unzufriedenheit oder einfach ein ungutes Gefühle hervorrufen ist der Begriff des „Scheiterns“. Zeit und Anlass, sich diesem Gefühl einmal zuzuwenden und ihm ein bisschen Aufmerksamkeit zu gönnen:

weiterlesen

Sei wie der Sand…

surf-455761

Neulich habe ich einen Kurztrip ans Meer gemacht. Während ich am Ufer stand, beobachtete ich minutenlang wie eine Welle um die andere an den Strand schlug, mit Schaumkronen bedecktes Wasser, das heraufzog, den Sand mit einer zentimeterdicken Wasserschicht bedeckte und sich anschließend wieder zurückzog. Danach war der Boden unter meinen Füssen ein anderer als vorher. Die Muscheln, die vorher dort gelegen hatten, hatten die Wellen wieder mit sich hinaus aufs offene Meer getragen, gemalte und gebaute Kunstwerke der Kinder wurden zurückverwandelt in eine ebene, glatte Sandfläche, tabula rasa in Sekundenschnelle.

weiterlesen

Ein Fundament…ist ein Fundament…ist ein Fundament…

stone-1184856

Ein Fundament wird gebaut aus Steinen. Harte, feste Steine, jeder für sich solide und alle miteinander noch verbunden durch Zement zu einem noch stärkeren Ganzen. Unerschütterlich, tief im Boden verankert. So sollte es sein. Wenn wir ein Haus bauen, können wir nicht oberhalb der Erde anfangen, sondern wir müssen ein Stück weit in die Erde eindringen, unsere Steine hineinlegen und fest zementieren. Erst dann können wir anfangen am sichtbaren Teil unseres Hauses zu bauen. An dem Teil, der schön sein soll. Dann können wir anfangen,

weiterlesen

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén